Ciba Em 2/2 1

Die Gesellschaft für Chemische Industrie Basel (CIBA) bestellte 1930 bei der Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik Winterthur eine "Rohöllokomotive" als Rangiertraktor. Die Auftragsbestätigung der SLM Winterthur vom 21. Februar 1930 lässt auf einen Termindruck seitens des Bestellers schliessen. Das Herstellerwerk SLM hat dennoch, mit Hinweis auf die allgemeine Rohstoffknappheit, eine Lieferzeit von bloss 6 Monaten zugesichert. Dies war der SLM möglich durch den Umstand, dass bereits 1928 unter der SLM-Nummer 3236 ein typengleiches Fahrzeug nach Polen geliefert wurde, womit sämtliche Baupläne bereits vorhanden waren. Der Traktor wurde mit dunkelgrünem Anstrich mit der weissen seitlichen Beschriftung "CIBA" abgeliefert. Zur Erzielung eines höheren Adhäsionsgewichts wurden dem Traktor in den Vorbauten Betonblöcke von ca. 3,5 t Gewicht plaziert. Da es sich um ein Rangierfahrzeug handelte, wurde nur je eine Laterne in der Mitte der Vorbauten mit weissem Glas angebracht. Der Traktor stand fortan bei der CIBA in Basel als Lokomotive No 1 in Betrieb.
Nicht mehr völlig rekonstruierbar ist der anschliessende Werdegang des Traktors. Vermutlich in den 60er Jahren wurde der originale SLM-Dieselmotor durch einen neuen von General-Motors ersetzt. Jetzt besass der Traktor eine auffällige Auspuffanlage mit Auspufftopf auf dem Dach. Umbauten an der Steuerungsanlage, an der Beleuchtung (neu mit zwei Lampen) sowie eine neue hellblaue Farbgebung dürften auch in diesen Jahren erfolgt sein. In welcher Zeit er den heutigen gelben Anstrich erhalten hat liess sich noch nicht feststellen.
Mindestens bis Mitte 1967 war der Traktor noch im Dienst der Ciba AG Basel. Danach soll er zur Ciba SA Monthey verschoben worden sein. Diese wiederum verkaufte ihn 1970 an die Silo AG Olten. Unter der Bezeichnung Tm 2/2 72 war er bei der Silo AG bis 1996 in Betrieb. 1997 erwarb die HEG den Traktor, um dieses einzigartige Rangierfahrzeug als Museumsstück zu erhalten. Wegen eines Getriebeschadens der im letzten Betriebsjahr bei der Silo AG auftrat, ist er zurzeit nicht betriebsfähig. Der in Delémont abgestellte Traktor, dessen Höchstgeschwindigkeit früher 15 km/h betrug, wäre aber noch für eine Geschwindigkeit von 5 km/h im Rangierdienst zugelassen.

Technische Daten

Baujahr 1930
Hersteller SLM
Mittlere Tara 17.50 t
Radstand 2800 mm
Länge über Puffer 6100 mm
Sitzplätze -
Übernahme HEG 1997
Restauriert Nicht Restauriert
Bemerkungen SLM No. 3464

Galerie


Ciba_Em_2_2_1_1 Ciba_Em_2_2_1_2 Ciba_Em_2_2_1_3